Unternehmetum hautnah!

Besichtigung der Firma J-Reiff.lu am Samstag, den 9. Dezember 2017 um 10:00 Uhr 

Interesse geweckt?

Einfach anmelden per E-Mail garry.houscheidt@jci-stvith.be oder Tel. +32472910673

 

ITA2017

 

Am 7. Oktober 2017 fand in Bütgenbach die 3. Auflage der ITA (international twinning Acadamy) statt. Organisiert wurde dieses Event von der JCI-St.Vith Eifel Ardennen, KJU-Trier und WJ-Saarland. Zu Beginn gab es für die 30 Teilnehmer pünktlich um 8.00 Uhr ein reichhaltiges Frühstück im Restaurant „Brüls“ in Bütgenbach um gestärkt an den verschiedenen Seminaren teilzunehmen. Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer durch Garry Houscheidt -Präsident der JCI-St.Vith- starteten die 4 Seminare in verschiedene Räumlichkeiten, die wir von Unternehmen aus Bütgenbach zur Verfügung gestellt bekamen. „Fremd- und Eigenmotivation im Beruf und Ehrenamt“ von Prof. Dr. Christian Köhler, welches bei HECK Versicherungen stattfand, hat in einem kurzweiligen und interaktiven Know-HowTransfer den Teilnehmern beigebracht, wie sie ihre Fähigkeiten im Umgang mit Motivation weiterentwickeln. In „Führung, die Auswirkungen der verschiedenen Persönlichkeiten für die Teamführung“ von Gregor Velz -JCI Nationalpräsident Belgien 2015- hatten, die Teilnehmer, die Möglichkeit im Versammlungsraum des Unternehmens Faymonville AG, den methodischen Ansatz von „Insights Discovery“ kennen zu lernen. Darüber hinaus wurde ganz praktisch daran gearbeitet, die eigene Persönlichkeit besser zu verstehen, und dass daraus resultierende eigene Führungsbzw. Interaktionsverhalten zu überdenken und ggfls. zu verändern. Bei dem Workshop „KNOW-IT-ALL IT; IT-Wissen für Entscheidungsträger“ mit Christoph Seydel wurde sich mit den Fragen rund um das Thema IT – Digitalisierung im Unternehmen beschäftigt. Passend fand dieser im modernen Event Room von Wolff Group statt. Sogar ein Workshop in englischer Sprache wurde angeboten. „YOU and JCI, JCI and YOU“ von Viktor Omarsson – JCI VICE PRESIDENT 2017 -. Dabei wurde den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, die JCI und ihre Möglichkeiten besser kennen zu lernen ebenfalls konnten sie sich aktiv einbringen und Verbesserungsvorschläge oder Änderungswünsche bei JCI mitteilen. Zum Abschluss erhielte jeder Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat und der Abend wurde mit einem Abendessen sowie bei gemütlichem Beisammensein im Restaurant „PUB24“ ausklingen gelassen. JCI hat den Teilnehmern die Möglichkeit geboten sich persönlich weiterzubilden um sich so zu verbessern. Die Teilnehmer waren begeistert und haben sehr viele Praxisnahe Beispiele mit nach Hause nehmen können. Rückblickend kann man über einen Erfolg dieser Akademie sprechen und schon jetzt sind zahlreiche Anfragen für eine weitere Auflage gesichert. Bedanken möchte sich die Kommission für die Unterstützung bei ihren Partnern: „Versicherungen Heck“, „Gemeinde Bütgenbach“, „Faymonville AG“ und „Wolff Group“ sowie bei den Trainern und Teilnehmern, die alle zum Erfolg dieser Akademie beigetragen haben.


Nach dem Erfolg von letztem Jahr in Trier starten wir die diesjährige Internationale Twinning Akademie (ITA) am 7. Oktober 2017 in Bütgenbach (Belgien) und soll unser „Multi-Twinning“ mit „Greater region“ weiter aufleben lassen und allen Teilnehmer und Teilnehmerinnen viel Spaß bereiten. 

Teilnehmen darf jeder, der sich weiterbilden und interessante Menschen kennen lernen möchte sowie alle
Jaycees / Wirtschaftsjunioren der Großregion (Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxembourg, Lothringen & Elsass und Belgien) 

 

Teilnahme von Birgit an der German Academy

Stolz gratulieren wir unserem Mitglied Birgit Veithen zur erfolgreichen Teilnahme an der diesjährigen German Academy der Wirtschaftsjunioren Deutschland.
Bedanken möchten wir uns bei WJ-Deutschland für die Einladung und bei WJ-Saarland für die diesjährige Organisation.

13.05.2017

Assisen 2017

Jedes Jahr im Mai findet die regionale Konferenz von JCI Belgium Wallonie Bruxelles statt, der JCI St.Vith Eifel-Ardennen angehört. In diesem Jahr wurde diese Konferenz, die Assisen, von JCI Malmedy organisiert und die Mitglieder von JCI St. Vith waren zahlreich vertreten.


Es wurden an Versammlungen, Betriebsbesichtungen, Weiterbildungen und Partys teilgenommen bei denen die Mitglieder der verschiedenen Kammern sich in einem lockeren Rahmen und mit viel guter Laune und Spaß kennenlernen und austauschen konnten. Auch gab es ein fröhliches Wiedersehen mit dem Twinning-Partner JCI Gent-Artevelde.

 

"Markt der Lehrberufe" : ein voller Erfolg !

Der "Markt der Lehrberufe" und der "Entdeckertag" waren ein voller Erfolg. Rund 500 Besucher haben sich am 19. Februar im Triangel in St. Vith an 20 Ständen von lokalen Unternehmen zu den möglichen Lehrberufen im Süden Ostbelgiens informiert und 80 Kinder haben am 11. März auf unserem Entdeckertag in die verschiedenen Berufe reingeschnuppert.

Hier sind die Links zum Bericht des BRF und des Grenz Echo.

Wir möchten uns auch ganz herzlich nochmal bei unseren Sponsoren und bei den Partnerunternehmen des Projektes bedanken !

Hier mehr Infos zum Projekt, zu unseren Partnerunternehmen und Bilder hier.

"Was möchte ich später mal werden?"
Falls diese Frage euch persönlich beschäftigt oder ihr jemanden kennt, für den seine spätere Berufswahl ein Thema ist, dann könnte unsere Veranstaltung „Markt der Lehrberufe“ etwas für euch sein! 

JCI St.Vith Eifel-Ardennen organisiert am Sonntag, den 19. Februar von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Triangel in St.Vith einen „Markt der Lehrberufe“ speziell für den Süden der DG. Es werden mehr als 20 Unternehmen verschiedene Berufe vorstellen, die bei ihnen als Lehrberufe angeboten werden. Auch das IAWM ist morgens präsent, um Fragen rund um die Lehre zu beantworten. 

Ziel dieses Events ist, Kindern und Jugendlichen ihre Zukunftsmöglichkeiten bei uns, im Süden der DG, zu zeigen. Sei es als Alternative zum Abitur oder nach dem Abitur. Daher laden wir nicht nur Jugendliche ein, die bereits im Alter sind, sich für eine Lehre zu entscheiden, sondern auch Kinder jeden Alters, die sich bereits jetzt nach Ausbildungsmöglichkeiten umsehen möchten.

Die teilnehmenden Unternehmen bieten zusätzlich interessierten Kindern/Jugendlichen zwischen 11 und 13 Jahren an, am 11. März für ein paar Stunden den betreffenden Beruf zu entdecken, um einen Einblick in die speziellen Tätigkeiten zu erhalten. 

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch! 

Unterstützt wird das Projekt durch die DG, das IAWM und KBC Bank & Versicherungen St.Vith

08.08.2016

Rückblick 35 Jahre JCI St.Vith Eifel-Ardennen

Die Juniorenkammer JCI St.Vith Eifel-Ardennen hatte am vergangenen Wochenende doppelten Grund zum Feiern : sie konnte auf ihr 35-jähriges Bestehen zurückblicken und einem ihrer Mitglieder, Gregor Velz, wurde die höchste Ehrung der Organisation zu Teil, die des Senatorentitels.

Mit herzlichen Glückwünschen der Vertreter der ostbelgischen Politik hat JCI St.Vith Eifel-Ardennen am Samstag, den 3. September, mit über 80 Gästen sowohl aus Ostbelgien wie aus der Wallonie, aus Flandern und aus Saarbrücken ihr 35-jähriges Bestehen gefeiert.

Zusätzlich ist bei diesem Anlass das langjährige Mitglied, Gregor Velz, mit der höchsten Ehrenwürde in der Junior Chamber International ausgezeichnet worden, dem Senatorentitel. Dieser Titel wird Mitgliedern zu Teil, die sich in ihrer JCI-Karriere besonders eingesetzt haben, sowohl im Rahmen lokaler Projekte wie auch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gregor Velz, Mitglied seit dem 31.03.2006, hat im Laufe seiner JCI-Karriere zahlreiche Posten im lokalen und regionalen Vorstand der belgischen Juniorenkammer übernommen und war im Jahr 2015 der zweite deutschsprachige Belgier, nach Axel Kittel (1990-2000), der die Verantwortung des Nationalpräsidenten von JCI Belgium übernommen hat. Nicht nur dort, sondern auch bei der Organisation zahlreicher Projekte und als Trainer vieler Weiterbildungen hat er sich mit Leib und Seele in seiner Organisation engagiert. Als Senator n°75437 ist er nun Mitglied auf Lebenszeit der JCI St.Vith Eifel-Ardennen und wird den jüngeren Mitgliedern immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. JCI St.Vith Eifel-Ardennen möchte hier die Gelegenheit ergreifen sich bei ihm für all sein Engagement der letzten Jahre (und in der Zukunft) zu bedanken und ihn zu diesem Ehrentitel zu beglückwünschen.

Vor 35 Jahren

Die Juniorenkammer JCI St.Vith Eifel-Ardennen wurde unter der Schirmherrschaft der JCI von Eupen und Malmedy am 12. September 1981 von ihrem ersten Präsidenten Gerd Colonerus ins Leben gerufen. Seither ist die JCI St.Vith Eifel-Ardennen der Grundphilosophie der internationelen Organisation, „Jungen Menschen Entwicklungsmöglichkeiten geben, die sie dazu befähigen positiven Wandel zu schaffen“, immer treu geblieben. Nach ihrem Leitmotiv „Learning by doing“ haben die Mitglieder der Organisation in den letzten 35 Jahren zahlreiche Projekte ins Leben gerufen, die den Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft in sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereichen positiv beeinflusst haben. Genannt seien hier nur einige der wichtigsten Projekte : Kunstausstellungen, eine Studie über die Wirtschaftskraft des Fremdenverkehrs, Projekte zur Nutzung und Inwertsetzung des Natur-Rohstoffes Holz, Umwelt- und Verkehrssicherheitskampagnen, der Trimm-Dich-Pfad in St.Vith, der Natur- und Kunstlehrpfad in Heppenbach, der erste ostbelgische Webseiten-Wettbewerb „eD@ys“, die „Cannes-Rolle“ im Kino Scala in Büllingen, ein Sprachencafé, etc. Besonders genannt seien die Projekte der letzten Jahre :  die „Lange Tafel“ in Lommersweiler bei der über 240 Gäste regional hergestellte Produkte des Qualitätslabels „Made in Ostbelgien“, der Regionalmarke „Eifel“ sowie der Ourdaller-Produktionsvermarktung Beo entdecken konnten und der „Sommerbiathlon“ bei denen die Teilnehmer zu Fuß oder mit dem Rad die verschiedenen Schützenhäuser der Gemeinde Amel entdecken konnten und sich im Schießen mit dem Luftgewehr üben konnten.

Darüberhinaus hatten die Mitglieder die Möglichkeit an zahlreichen hochwertigen Weiterbildungen teilzunehmen um dort verschiedene Kompetenzen im Reden vor Publikum, Leadership, Teamwork, etc. zu erwerben oder zu verbessern, so zum Beispiel auf der „Osterakademie“ im Jahr 2014 oder bei der International Twining Akademie (ITA) im letzten Jahr. Zudem konnten die Mitglieder durch die Begegnung mit vielen anderen JCI-Mitgliedern im In- und Ausland fruchtbare Freundschaften aufbauen.

Daher ist in der JCI St.Vith Eifel-Ardennen in den letzten Jahren keine Langeweile aufgekommen.

Zukünftige Projekte

Auch für das kommende Jahr, haben die Mitglieder der JCI St. Vith Eifel-Ardennen einige Projekte vorgesehen, diesmal mit Fokus auf die Jugendlichen in Ostbelgien. So sind gerade zwei Hauptprojekte in Planung. Eines um die jungen und zukünftigen Autofahrern bezüglich Alkohol am Steuer zu sensibilisieren und eines um das Thema „Lehre“ aufzuwerten. Langeweile wird also bei den Mitgliedern der JCI St. Vith Eifel-Ardennen nicht aufkommen.

Betriebsbesichtigung

Ganz nach dem Motto "Long Life Learning" lädt JCI St. Vith Eifel-Ardennen Sie zu ihrer diesjährigen Osterakademie am Samstag, den 11. April 2015 ein.

>> weiterlesen

Der Startschuss für das grenzüberschreitende Erfolgsprojekt „Lange Tafel“ fiel am Samstagabend, den 06.09.14, durch die Eröffnungsrede von Bürgermeister Christian Krings. Dieser begrüßte als Schirmherr stellvertretend für die Stadt St. Vith, die anwesenden Gäste und machte deutlich, wie wichtig eine grenzübergreifende Zusammenarbeit für die Region ist. Die Veranstaltung „Lange Tafel“ ist hierbei nicht nur ein hervorragendes Vorzeigeprojekt der JCI St. Vith Eifel-Ardennen, sondern auch ein Paradebeispiel für die vielen Kooperationsmöglichkeiten, welche die Großregion bietet. 240 Gäste nahmen an der  70 m langen Dinner Tafel Platz und genossen ein hochwertiges 5 Gänge Menü mit Produkten aus der Region DeBeLux / Euregio.

Am Folgetag begrüßte der „Markt der Großregion“ mehr als 1.000 Besucher und bot neben zahlreichen Kochaktionen, eine umfangreiche Produktvielfalt großregionaler Produzenten und abwechslungsreichem Programm an Kinderanimation. 

>> weiterlesen

Termine

Wie werde ich Mitglied?

Werde auch Du ein Jaycee!